#eigentumsrueckgabe - Werde auch Du ein aktiver Teil unserer Kampagne. Tu es jetzt!

Aus Gesprächen mit vielen Hundert Menschen wissen wir, wie nervig und störend mind. 85 % aller betroffenen Bürger diese unangemessene, oftmals sogar in Plastik verpackte Werbeflut empfinden. Wir wissen aber auch, dass sich "nur darüber zu ärgern und den Werbemüll stumm
zu entsorgen, meist sogar noch nicht einmal umweltgerecht", der schlechteste aller Beiträge ist! Wollen wir wirklich etwas verändern, dann müssen wir den Unternehmungen zeigen, dass wir deren täglichen Werbemüll nicht mehr haben wollen! Zeigen, indem wir ihnen deren Eigentum zurückgeben! Jeder Mensch kann mit dieser Aktion seinen kleinen Teil zum Schutz der Natur und zur Erhaltung einer sauberen Umwelt beitragen. Die aktive Teilnahme kostet Dich kein Geld und nur ein wenig Zeiteinsatz.

Immer nur zuschauen, ist keine Option!

Die meisten Menschen denken, dass man sowieso nichts ändern könne und die Großen sowieso immer das machen würden, was sie schon immer machen.
Nein, so ist es nicht. Selbst ich als Einzelperson konnte in meinem Umfeld schon viele Dinge mit meiner Aktion #Eigentumsrueckgabe initiieren. Dinge, die nicht nur mir, sondern auch meinem Umfeld nach und nach mehr Lebensqualität bereiten. Am Anfang war ich mit meiner Aktion alleine, dann kamen gute Freunde und Nachbarn hinzu, heute sind es vielleicht Einhundert, in 2 Monaten werden es Zehntausend und in einem Jahr vielleicht 5 Millionen Menschen sein, die dieser Hashtag-Kampagne folgen und einen großartigen Beitrag zur Vermeidung von sinnlosen Plastik- und Papiermüll leisten. Unsere Ressourcen werden damit geschützt. Es werden Tausende Tonnen von Papier, Plastik, Hundertausende Hektolitern Wasser und umweltbelastende Transporte eingespart. Unsere Umwelt und unsere nachkommenden Generationen werden es uns danken.
Dieter Scheppeit - Gründer der Kampagne #Eigentumsrueckgabe

Stopp dem Werbemüll in unseren Hausfluren!

Stopp dem Plastikmüll auf unseren Straßen!

Auf dem Postkasten 1920x933
Tagtäglich werden in Millionen von Haushalten ungefragt und unerwünscht Werbeflyer, Prospekte, Speisekarten u.v.m. verteilt!
EkA vor dem Postkasten
Das Strassenbild in unseren Wohn-gegenden ist vielerorts übelst. Werbe- und Plastikmüll ist allgegenwärtig. Sich nur darüber zu ärgern, reicht nicht aus!

Wir müssen damit aufhören, uns an den Dreck in unseren Straßen zu gewöhnen. Wir müssen jetzt handeln!

CollageMüll mit Stop 1
Collage DiS 1080 mit grünem Daumen
Collage_RB 1080 mit grünem Daumen
CollageMüll mit Stop 2